Tür zwanzig

Vielen Dank für die tollen Anti-Erkältungs-Tipps von gestern! Ich habe Salzwasser gegurgelt und werde es wieder tun, ich habe Menthol inhaliert (und werde auch das wieder tun), und das mit den kleingeschnittenen Zwiebeln kenne ich mit Honig und Thymian und das schmeckt garnicht so grauslig wie es klingt, auch wenns mich beim Gedanken daran schon schüttelt. Brrr. Buttermilch gibts dann morgen früh! Hamm hamm hamm! Und Aspirin Komplex, dieses Teufelszeug, das mit die ganze Zeit vorspielt es wäre sowieso alles gut und arbeiten gar kein Problem. Und dann ZACK hatschi und schon klebts wieder. Na. Bis das Christkind kommt ist das auch überstanden!

Aber hui, es ist nicht mehr viel Zeit zum Gesundwerden, genau noch viermal schlafen! Bis dahin ist mein Schädel so voll (mit nicht nur Schleim) – die ganzen Dinge die noch zugeschnitten, gebastelt, gebacken, geputzt werden sollen in den noch viermal schlafen-Tagen stecken da oben fest. Und da ich sowieso ein großartiger Vergesser bin (Fahrkarten, Geld im Automaten, Geburtstage, Zahnarzttermine, und ja, SCHLÜSSEL) und gerade mit der Verstopfung noch mehr ist es an der Zeit, hier mal ein nichts-mehr-vergessen-Utensil zu verschenken.

Letzte Woche ging es hier im Adventskalender schon ein bisschen schwedisch zu, heute wiederholen wir das mal. Diese Pferdchen sind aus Stockholm importierte Dalahäster, die wohnen auf einem gewebten Band und das wiederum hat sich auf ein Gurtband mit Haken gesetzt. Und schon, tadaa haben wir hier ein Schlüsselband mit Schwedenpferdchen drauf. In türkis! Wer keinen Schlüssel hat zum einklipsen (oder den schon woanders hinhängt) kann da auch seinen Geldbeutel oder Musikabspieler oder einen Kuli-Schreiber oder was auch immer hinhängen! Alles kann man da hinhängen! Häng on! Hatschi! Hoch die Zwiebeln!

(Alle Kommentare nehmen automatisch an der Verlosung teil!)

Advertisements

8 Gedanken zu „Tür zwanzig

  1. nuxi-popuxi sagt:

    dann wünsch ich dir einfach ganz viel gute nerven für die nächsten vier tage, damit alles putzen, backen, werkeln und so noch gut klappt. ich wollte gestern abend mal „noch schnell“ einen stollen backen – ich weiss eigentlich viel zu spät weil man bäckt ihn ja besser wochen vorher – und er ist auch noch viiiiiiiiiel zu dunkel gebacken. mal sehen als was er taugt…

  2. Franziska sagt:

    Mio, mein Mio! Wie schön wären die Dalahäster zur Hütung meines so oft verschwindenden Schlüssels. Ich würde mich sooooo freuen! Dir ganz herzliche Gesundungsgrüße, liebe Stefanie

  3. eva sagt:

    vad trevligt!
    hoppas du mår bättre snart…

  4. Maria Ramb sagt:

    schwedenpferdchenschlüsselband

  5. jenny sagt:

    wiiiiihahahaaaa – der pferdeallergie zum trotz hätte ich gerne „alla mina hästar i stallet“. muss mich ab heute leider auch durch die erkältungstips trinken, die kamen also grad recht.

  6. Leonie Thärigen sagt:

    hottehü!

  7. Kani sagt:

    Flugs noch kommentiert, bevor der Tag zur Neige geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: