Ein Start mit Freudentränen

Zuerst gab es große Schüsseln mit Salat, einen Baum Kerzen im Rücken, und einen Kakaosee für braune Nasen danach. Sie fiedelte uns ins neue Jahr und da kamen Freudentränen, wie zuletzt als Papas Christkind eine Stereoanlage brachte Anfang der Neunziger. Ein Kracher nach dem nächsten landete auf dem Hausdach, mit Gras bewachsen, die kleinen Katzen in der Topfschublade, klein wie eine Portion Grießbrei Sonntag vormittags im Winter. Sie sangen laut und machten Spuren aufs Parkett.

Seitdem ist schon eine Woche neues Jahr, einen Rückblick gibt es nicht, den machen die anderen schon. Was soll man auch rückblicken, es fühlte sich gut an, das 2011, und um nicht traurig zu werden, dass es vorbei ist, wird nicht rückgeblickt, sondern ausschließlich voraus.

Die letzten Tage flogen, mit einem Topf Blaukraut, einem Flug übers Eis, einem Tag auf der Autobahn unter dem Arm.

Jetzt, nach den zwei ruhigsten Tagen im letzten Jahr, juckt es wieder in den Fingern, die Energie will wieder raus, die neue Energie, die sich aufgefüllt hat in den guten ersten Tagen in diesem Jahr.

Ich glaube, es wird so wie das letzte. So anstrengend, abwechslungsreich, verwirrt, müde, energiegebend und -raubend, mit wenig Schlaf und dann wieder zu viel, zwischen Stühlen, an der Nähmaschine, Hörspielen lauschend, zwischen den Städten und immer auch ein bisschen die anderen Länder im Herzen. Ein Monat Urlaub in Kolumbien, dem noch so fremden Land, neue japanische Zeichen im dünnen Bleistift, die immer weniger krakelig werden, und dann Bedeutung bekommen. Bedeutung wie alle Handlungen, Gespräche, Wege, Orte, die in Erinnerung bleiben und sich dann in den Lebensrückblick einreihen, in diesen großen Haufen Freudengefühle, der immer immer bleibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: