Eine Konferenz und: Welche Wörter die Zehennägel hochrollen lassen.

Dieses Wochenende fahre ich ja nach Hamburg, zu einer Bloggerkonferenz. Wie ich mir Konferenzen vorstelle: Man betritt ein holzgetäfeltes Foyer, zum Beispiel in einem Kongresszentrum. Am Boden Teppich, grau meliert, der die Tritte der Hacken dämpft. Zu einem plumpen DUMP DUMP DUMP. An einem mit weißem Tischtuch verhangenem Bistrotisch (und das Tischtuch hat unten eine Bauchbinde aus Satinschleife) steht eine Dame in Hosenanzug. Mit ihren langen farbigen Fingernägeln hält sie einen Kugelschreiber ohne Werbeaufdruck, streicht Namen auf einer Liste ab und pinnt den Teilnehmern mit den DUMP-Schritten kleine Schildchen an. In so einer Plastikhülle. Dann gibt es Mineralwasser mit Sprudel in kleinen Fläschchen, man trinkt Sekt-Orange mit spitzen Lippen aus kleinen Gläschen und gesellt sich gegen Mittag zum Häppchen-Buffet.

Nein, so wirds nicht werden, bei Blogst am Wochenende in Hamburg. Der Veranstaltungsort heißt „Werkheim“, ein Name völlig ohne „Kongress“ und damit vermutlich auch ohne grauem Teppichboden. Dafür mit Parkett, Stahl und Glas, so Couch-Ecken, in denen die müden Wadeln ausgeruht werden, und überall Steckdosen, an denen silbrige Laptops aufladen. Stimmts?

Wie es sich gehört für eine Business-Veranstaltung, beginnen die Tage früh. Mit Programm. Die Damen werden in Schale geschmissen antreten, die Herren – äh, sind da auch Herren? – betont lässig. Schuhe putzen vorher? Vielleicht. Kleidungsplanung? Ach nö. Wie wird eigentlich das Wetter?

Das Samstagsprogramm ist „Fashion“- und „Lifestyle“-lastig. Ich freue mich auf die Themen, die mir beim Alltagsbloggen wichtig erscheinen: „Recht für Blogger“ zum Beispiel. Und „Cakepops“. Ach nein, halt, die gibts ja zur „Netzwerkstunde“. Aber diese bitte ohne Wolle werfen, gern dafür mit Elevator Pitch und zackizack! Gibts denn auch Bier bei der „After Work Party“? Meine unlackierten Pratzen machen sich so schlecht um Coctailgläschen.

Am Sonntag dann werden die Knallerthemen besprochen. PR, SEO, Google-Analytics. Das wird fein, da ist die Vorfreude groß! Wissen, das angewendet werden will. Juchhei!

Im Vorfeld der Konferenz habe ich ein paar Blogs der anderen Teilnehmer(innen) begutachtet. Auffällig ist: viele Niedlich-Blogs sind dabei, mit „supersüßen“ Produkten in einem „kleinen Lädchen“, oder „easypeasy DIY“. Das ist ja „keck“. Ich weiß, welche Wörter aus der Niedlich-Reihe ich jetzt schon nicht mehr hören kann, und nehme mir vor Strichlisten zu führen. Und dann vielleicht meine Wortwahl zu überdenken. Ha, Leute, ich freu mich auf euch. Das wird bestimmt ein „supertolles“ Wochenende. Ganz „easypeasy“!

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

8 Gedanken zu „Eine Konferenz und: Welche Wörter die Zehennägel hochrollen lassen.

  1. Fee sagt:

    Ich habe jetzt ein kleines bisschen Angst mit dir zu reden. Aber nehm das mal easypeasy :)!

  2. Sandra sagt:

    Ich schmunzle, treiben mich doch ähnliche Gedanken um. Kann eine Frau, die nirgends in ihrem Zuhause Masking-Tape liegen hat, dieses Wochenende überstehen?

    Ja, bestimmt. Es gibt bestimmt so viel Nützliches und Inspirierendes, das auch für uns einiges dabei ist. Ik freu mir!

    • Yeah Sandra! Bis Samstag! Ohne masking tape, aber sicher!

    • michaela sagt:

      @ Sandra, ich hab mich mal an drei Rollen versucht, bisher allerdings nur anstelle von Tesa benutzt ….

      @stefanieundpaul ich habe gerade herzlich gelacht über Deine Gedanken … ich hatte schon gedacht ich bin die einzige die weder easypeasy sagt noch sonnige Grüsse verschickt, weil sie sonst pickel bekommt 😉

  3. Susanne sagt:

    o.k. (oder müsste ich jetzt sagen „Hallo Ihr Lieben“?)
    Ist das jetzt schlimm, wenn ich das Kostüm (hab ich sowas überhaupt?) nicht in den Koffer packe und in Jeans komme? Hatte leider keine Zeit die Blogs zu durchsuchen und easypeasys zu entdecken.

    Wir sehen uns dann am Samstag (oder schon Freitag Abend?). Ich bin die ohne Nagellack.

    LG Susanne, die jetzt mal schauen geht, wer Sandra ohne Masking-Tape ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: