Archiv der Kategorie: siebenmachen

Ein Tag in Bildern

12 von 12“ im März.

1212mar

Dreieckspatchworkdecke :: Apfelmus in the making :: ich auf bild.de :: Wunschtasche :: Apfelmus im Kopfstand :: schnelles „Essen“ :: Lederjagd :: Lampenschirm :: Himbeertarte :: Blumenwiese :: Wandpanel :: sieben machen Atelierladen.

Advertisements

12 aus 2012 – Jahresrückblick

Ein Jahresrückblick in Bildern nach einer Idee von 23 qm Stil, mit Worten und Zahlen. 2012 brachte viele Stunden auf Autobahnen und in Flugzeugen, eine neue Website mit einem neuen Blog (weshalb stefanieundpaul nicht mehr ganz so gut gefüllt wurde wie zuvor), viele viele neue Gesichter, ein tolles Team mit Bewegung in der Stadt und einer Homebase, auf die wir stolz sind.

Vorboten auf ein tolles 2013. Es wird sich nichts ändern, aber doch anders werden. Vorfreude!

12aus12

jan12feb12maerz12april12mai12juni12juli12aug12 sept12okt12nov12dez12

Was an dieser Woche gut war.

>> Die Woche begann mit Schnee. Das heißt: endlich wieder Wollsachen anziehen, Stulpen und Stiefel. Mütze und Handschuhe. Ach Herbst, Dich mag ich!

>> Die Woche hatte kurz Zeit für einen Beitrag zum Wohlfühlen.

>> Die Woche war eine stetig abgestrichene Liste.

>> Die Woche wurde zu großen Teilen unter dem Kopfhörer verbracht und langsam sortieren sich die Elemente.

>> Die Woche wurde ein Vertrag unterschrieben und große Pläne wurden gemacht.

>> Die Woche endet mit einem Wochenende in Augsburg und dem ersten Markt für krambeutel in diesem Winter.

Geschenk der Woche // O’zamperlt is!

Es wurde geplant gebaut geschrieben und jetzt stehts so da: Das Zamperl. Den ganzen September lang ist die Kirchenstraße 46 in Haidhausen voll mit 14 Gestalterinnen (und einem Maler und Kettensägenartisten). Gestern gings los, aufregend mit ploppenden Korken und vollem Haus. Und dann im Anschluss: Eine so wahnsinnig müde Steffi. Deshalb: Ab ins andere Land, ein bisschen Rückzug, auf den Monitor starren, in die Weite starren, alle viere hängen lassen.

Soweit ein paar kleine Eindrücke aus dem Prä-Eröffnungs-Zamperl-Laden, mit dem Hinweis, dass man da am Montag von 12-20 und dann den ganzen September lang Mittwoch bis Samstag 12-20 Uhr hereinschneien kann.

Getaggt mit , , , , , ,

Geschenk der Woche / Picknick

Bevor ich gleich aufbreche in die Kirchenstraße (im Dirndl!), um mit meinen Nachteulen-Kolleginnen darauf anzustoßen, dass wir innerhalb weniger Wochen so einen schönen Laden auf die Beine gestellt haben, und mit den Menschen, die uns besuchen, darauf anzustoßen, dass es jetzt in München für einen Monat so einen schönen Laden gibt, zeige ich euch mein Picknick-Geschenk. Getauscht mit Daniela.

Drin im Körbchen:

Grissinis mit und ohne Balkon-Kräuter

Apfel-Rosmarin-Gelee

Rucola-Walnuss-Minz-Pesto.

Noch konnte ich (außer den Grissinis, die haben den Abend nicht überlebt) nichts probieren, aber ich bin sicher, das schmeckt!

 

So, und jetzt auf, Zamperl, ich komme.

 

 

Geschenk der Woche / Party!

… ein alter Besenstiel! Juhu, ein Besenstiel! Dazu brauchts jetzt noch einen schweren Kübel oder Topf und ordentlich Steine und Erde. Aber das ist noch geheim und unfertig. Also mehr dazu später.

 

Die Woche war so PUH! Heiß, mit viel Gewitter, feuchter Luft, Regen, heiß, Sonne, Augen zusammen kneifen, schwitzen, frieren vor Schweiß auf der Haut, Hunger, Hektik.

Und dann gestern nach einer halben Stunden anstehen beim falschen Postamt, um in letzter Minute das etsy-Craftparty-Paket abzuholen, schnell noch aussperren aus der Wohnung, schnell noch zum Supermarkt, Gott sei Dank eine Schlüsselrettung und dann ein wunderbarer Abend mit feinen Menschen, die alle nächstes Wochenende — uuuuh, nächstes Wochenende schon! —- die erste von sieben machen präsentierte Laden/Ausstellung Mit Zamperl, Hut und Dirndl eröffnen werden.

Wir haben uns getroffen in meiner Küche, anlässlich der Deutschlandweiten Craftparty, zu der etsy aufgerufen hat. Bei Strudel und Kuchen, Quark mit Früchten und Eistee, Kerzenschein und Diskussionsstoff formte sich ein Stück mehr dieses Septembermonats, der so aufregend wird mit dem Zamperl-Laden. Und dann wurde geschnippelt und umgedreht, genäht und gelacht. Jetzt gibt es zwei Wimpelketten. Eine lange lange für quer hin und her im Laden und eine aus LKW-Plane für die Fassade vors Schaufenster. Heissa! HEISSa. Es wird so großartig werden und hoffentlich kommen ganz exorbitant viele Menschen zu Besuch!

Getaggt mit , ,
%d Bloggern gefällt das: