Ein Archiv bleibt

Ihr seht, es gab länger keinen Eintrag auf diesem Blog. Das liegt daran, dass ich langsam dazu übergegangen bin, auf dem Blog auf meiner Unternehmens-Website krambeutel.de auch über Dinge und Erlebnisse zu berichten, die nicht unbedingt mit krambeutel zu tun haben. Aber irgendwie doch. Denn krambeutel ist so ein wichtiger Teil von meiner Person, von Stefanie, und vieles von dem, was ich hier bei stefanieundpaul gepostet habe, haben mit krambeutel zu tun. Und umgekehrt ist es genauso.

Ich freue mich über jede/jeden von Euch, die/der mit mir rüberkommt auf den krambeutel-Blog und dort weiterhin mitliest und kommentiert. Das fände ich toll.

Danke dafür und für alles bisher!

Stefanie

 

In Schale schmeißen

muc-isar-radln

Die Lust ist wieder da, entlangzujagen an den Wegen, die lange nicht befahren, Dinge, die lange nicht gesehen, zu begutachten, immer mit dem Hauch Wind im Nacken, die Rucksackriemen kleben an den Achseln, es geht nach oben, der Mann vor mir bewegt sich als wäre es eine Ebene, muss nicht einmal schalten. Ich habe Mühe, freue mich auf das Ankommen, so wie ein großer Teil des Lebens damit zu tun hat, sich auf ein Ziel zu freuen und am Ziel sofort ein neues Ziel vor Augen zu haben. 

Die Erinnerung an die Tage früher, nach einer langen Fahrradtour, dem Tag am See, nach Hause schwitzig und ein bisschen verbrannt, schnell duschen, Wasser trinken oder Wasser mit Zitrone, Ingwer und selbst gemachtem Hollundersirup. Nach Sonnencreme riechend, angenehm kühl auf der Haut, in luftige Kleidung, die lange nicht am Leib war, zu Fuß in Schuhen, die Luft um die Knöchel streichen lassen, ein bisschen den kleinen Berg hinab. Er an der Hand. Etwas kühles zu trinken, eine Laugenstange, lange sitzen, bis die Füße nicht mehr wissen wohin, sich in den Kies am Boden graben, wie auch die Füße des Klappstuhls, der immer schräger wird, die Knochen müde, der ganze Mensch müde, nach Hause, nach Hause und dann schnell schlafen. 

Hallo Sommer, willkommen.

 

Wärmflaschenpulli mit Schwesterliebe

Passend zur Schwester-Wunschdecke, aus weicher und warmer Schurwoll-Baumwoll-Mischung in so feinen Farben.

Ich bin jetzt angefixt vom Musterstricken. Ein nächstes Projekt ist schon fast 10 cm groß und wird wahrscheinlich auch be-drei-eckt.

annawaerm3 annawaerm2 annawaerm1

Landschaftspark Duisburg Nord: Höhenangst killed my Ausblick

Tag 4 Ruhrpott-Kurzurlaub: “Schönen Ausblick wollense? Steigense auf den Hochofen, da geht eine Treppe rauf, INNEN.” sagte die Dame am Infodings vom Landschaftspark Duisburg Nord und zeigte so da hoch zu diesem Stahlberg. Zwei unbescholtene, ahnungslose Bayern (genauer: Eine richtig aus Bayern und einer aus Bayern aber eigentlich Österreich) zogen los um mal so ordentlich Pott von oben zu begutachten. Der Er schnurstracks nach ganz oben, hui, toller Ausblick. Sie blieb stecken auf halber Strecke, mit schwankenden Knien beim Anblick dieser filigranen frei schwebenden Treppen, hielt sich an so einem Eisendings fest und wartete, dass sie wieder abgeholt wurde. Wer braucht schon Ausblick, poah!

Die Fotos, bei denen man den einigermaßen festen Boden unter den Füßen erahnen kann, sind von SIE, alle anderen von ER.

duisburg1 duisburg2 duisburg3 duisburg4 duisburg5 duisburg6 duisburg-14duisburg7 duisburg8 duisburg9 duisburg10 duisburg11 duisburg12 duisburg13

Wärmflaschenpulli für steife Rücken

Einen großen Teil des Osterwochenendes habe ich strickend auf dem Sofa verbracht. Ob diese garstigen Rückenschmerzen davon oder aus anderer Quelle kommen weiß jetzt niemand – sehr praktisch ist aber, dass (fast) zwei Wärmflaschenpullover fertig geworden sind, von denen der erste den aua-Rücken pflegen darf.

swaerm2P4045119 swaerm4

Wärmflaschenpullover No. 2 wird zur Schwester-Wunschdecke passen und ist annähernd fertig.

 

Getaggt mit

Post aus meiner Küche – zurück in die Kindheit

Das Thema dieser “Post aus meiner Küche“-Tauschrunde war KINDHEITSERINNERUNGEN. Erst dachte ich: Hab’ ich nicht und mich dann aber doch in letzter Minute für die Tauschaktion angemeldet.
Gestern kam das Päckchen endlich bei meiner Tauschpartnerin Sarah an. Was in ihrem Paket an mich steckte, sieht man auf ihrem Blog. Nur soviel sei gesagt: Es ist fast nichts mehr davon da!

kindheitsrezeptepamk5sirup regenbogenkuchen pamk4 bolognesepamk2  apfelmuspamk1

%d Bloggern gefällt das: